title_5f6a6b0c6782d17687923911600809740
title_5f6a6b0c678766798846261600809740
title_5f6a6b0c678b916985234021600809740

 

Nulvi

 

Das Ruspina Bauernhaus befindet sich im Nulvi Gebiet, in der hystorischen Region Anglona. Das Gebiet wurde bereits in Paläolithischer, Nuragen und Römischer Zeit bewohnt. Es gibt viele Nachweise aus diesen Zeiten. In Nulvi gibt es Nuraghen in Mengen (zwischen 70 und 100) von archeologischen und Kultstätten.

In wenigen Gehminuten vom Bauernhaus kann man den mächtigen Alvu Nuraghe (weisser Nuraghe) bewundern; wegen seiner ungewöhnlichen Bildungstechnik und der Benutzung von zwei unterschiedlichen Quadersteinesorten, nämlich kalkig und trachytisch ,ist er einer der Interessantesten im ganzen Gebiet.

In wenigen Fahrminuten vom Landgut finden Sie dann die heilige Nuraghe Irru Quelle, eine der typischsten und mysteriösesten, dem Wasserkult gewidmeten nuragischen Errichtungen in ganz Sardinien. Der zufällig am Ende der 80er Jahren entdeckte Brunnen ist ohneweiters einen Besuch wert um dessen Einzelheiten und Konstruktionsmeisterschaft zu bewundern.

Der 14. August in Nulvi ist ein Muss-Rendezvous: durch den Gassen der Altstadt werden in Ehre Mariä Himmelfahrts die drei mächtigen Nulvi Kerzenständer gezogen. Am Nachmittag des 14. August beginnt der festliche Durchzug von der San Filippo Neri Kirche, wo die Kerzenständer im Laufe des Jahres aufbewahrt sind, bis zum Hauptweg der Ortschaft, wo sich die 3 Obrieri (Meister) befinden und wo die Träger vom Pfarrer geweiht werden. Der letzte und steilste Teil der Strecke, Sa Falada de Sos Candeleris (der Abstieg der Kerzenständer) genannt, sieht die Träger sich mit Geschicklichkeiten zu beweisen.

Unter den vielen religiösen Architekturen sind die Wichtigsten:

- pfarrkirche von Mariä

- kirche von Santa Croce (heiliges Kreuz)

- kirche von Sankt Filippo

- kirche von Nostra Signora del Rosario

- kirche von Sankt Bonaventura

- kirche von Sankta Tecla

- kirche von Nostra Signora di Monte Alma

- kirche von Sankt Giovanni Battista

- kirche vom heiligen Geist (Spirito Santo)

 

 

Das gebiet

Ein einzigartiges Zikkurat in Europa: das megalythische Altar vom Berg d'Accoddi, das Feenhaus in Sedini, die weissen Esel in Asinara, das Turritano Antiquarium, der heilige Brunnen Irru, die Ferrainaggiu Gruben, der weisse Nuraghe, der Elefantenstein, der St.Stephan Felsen-Altar, das Windmühlen-Tal, der versteinerte Wald, der Dolmen von Mores, das Malaspinaschloß, die mächtigen Kerzenständer von Nulvi, die tausendjährigen Olivenfelder von S.Baltolu... Nein, es sind nicht Orte aus einer Tolkien Geschichte oder aus einem Buch von Isaac Asimov sondern nur wenige unter den Sehenswürdigkeiten in der Nähe vom Bauernhaus Ruspina. Eine der vielen Eigenschaften vom Ruspina Bauernhaus ist gerade seine Lage. Das Bauernhaus liegt mitten im Norden Sardiniens und dies ermöglicht seinen Gästen eine Vielfalt an täglichen fabelhaften, faszinierenden und mysteriösen Besuchen, wo sich die Geschichte gemacht hat und wo Spuren einer glorreichen Vergangenheit verblieben sind.

Die wunderschönen Strände, die Sie in wenigen Fahrminuten erreichen, sind das Beste um sich zu entspannen, ins Wasser zu springen, einzutauchen und Snorkeling zu treiben; unverzichtbar ist der Sonnenuntergang am Asinara, seit Jahrtausende immer gleich unwiderstehlich.

Außerdem gibt es bei unserem Bauernhaus manchmal versteckte Perlen für Kultur-, Traditions-, Fotografie-, Archeologie-, Trekking- und Kletter-Liebhaber. Lassen Sie sich vom Charme Sardiniens einfangen, Sie werden ohne diese Insel nicht mehr leben können...

 

Please publish modules in offcanvas position.